Vernetzte Stadtquartiere – Meilensteine für die Smart City?

Smart City befeuert als Schlagwort die öffentliche Diskussion und jede Menge Branchenforen in der Energie- und Wohnungswirtschaft wie auch im IT-Umfeld. Unter dem Begriff kann jedoch Unterschiedliches verstanden werden: von intelligenter Müllabfuhr, über Heizungssteuerung bis hin zu verkehrszählenden Straßenlaternen.
Was die Zukunft bringt und was sich beim Kunden durchsetzen wird, darüber lässt sich spekulieren. Vor allem, wenn man weitere Schlagworte wie Energiewende, Mobilitätswende und Klimaschutz in den Diskurs mit einbezieht. Aktuell und interessant ist daher vor allem die Frage: Was können und was müssen wir heute tun, damit unsere Städte überhaupt smart werden können?
Um dieses Thema möglichst konkret zu machen, möchte ich es aus Sicht der Immobilienwirtschaft sowie, der Energie- und Versorgungswirtschaft betrachten. (mehr …)

Digitalisierung und Energiewirtschaft

Es geht darum, Rundum-Sorglos-Pakete für Kunden zu entwickeln

Digitalisierung ist global und unumkehrbar. Technologische Veränderungen erschüttern viele Branchen, so auch die Energiewirtschaft. In einem zeitgleich liberalisierten und regulierten Markt handelt sie mit austauschbaren Allerweltsprodukten wie Strom und Gas.

Wie auch Commodities Sex-Appeal entwickeln und welche Rolle die Stadtwerke dabei spielen können, diskutieren Dr. Michael Maxelon, Vorstandschef der Städtische Werke AG aus Kassel, und Norbert Reichert. Lesen Sie das Interview hier im Themen:Magazin.

Aufbruch der Stadtwerke: Ihr Kapital ist die Nähe zum Kunden

Nie zuvor kam es zu einer derart umfassenden Machtverschiebung innerhalb von Gesellschaft und Wirtschaft wie durch die aktuellen technologischen Entwicklungen. (mehr …)