Zurück
Kreutz & Partner

Nachhaltigeits-Initiative #Verbandswald

Zuletzt aktualisiert am 5. April 2022

Kaiserslautern – klar schonmal gehört. Aber Mehlingen? Ein kleiner Acker war Treffpunkt der freiwilligen Helfer, die sich entschieden hatten bei der Baumpflanzaktion des BDU e.V., des Klimaschutzministeriums Rheinland-Pfalz, der regionalen Forstverwaltung der Gemeinde Mehlingen sowie vom Kooperationspartner Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem BDU-Präsidenten Ralf Strehlau mitzumachen. 

Schaufel statt Powerpoint

Es waren Koordinaten in der Anfahrtsbeschreibung und die Navigationsoftware konnte diese verarbeiten, ein Glück. Die Helfer kamen aus ganz Deutschland und fanden sich – nach Zögern, wie weit man den Feldweg hereinfahren könne – zum Kaffee mit Brötchen und herzlicher Arbeitsbesprechung zusammen. Viele Teilnehmer kommen aus dem Beratungsumfeld, mussten hier allerdings vollständig auf PowerPoint verzichten :). Die Grundlagen der Baumpflanzung und der Zustandsbericht über den Wald in Deutschland wurde von den anwesenden Forstexperten auch ohne technische Unterstützung sehr gut vermittelt. So konnten wir lernen, wie der Wald eigentlich aufgebaut ist, was Bäume erster und zweiter Ordnung sind und wozu eine Strauchschicht wichtig ist. 


„Wir brauchen gesunde und klimastabile Wälder. Die Waldzustandserhebung 2020 sowie die ersten Berichte aus 2021 zeigen: Die Wälder sind in einem besorgniserregenden Zustand“


– SDW-Bundesgeschäftsführer Christoph Rullmann


Die Einweisung in das praktische Pflanzen erfolgte bei schönstem Sonnenschein und aufkommender Mittagswärme. Die vorbereitete Fläche wurde bis vor kurzem landwirtschaftlich genutzt und wird nun erstmalig wieder aufgeforstet, wodurch der Boden locker ist und es sich mit den Hohlspaten sehr leicht graben lässt. Die zu pflanzenden Büsche wie Kornelkirsche, Hasel und Bäume wie Apfelbäume oder Speierling, Edelkastanie oder Wildobstgehölze werden von den Teams geholt und in die gegrabenen Löcher gesetzt, bevor diese mit mit Erde verfüllt und dann festgetreten werden. In Richtung Westen haben wir auf der circa einen Hektar großen Fläche eine Buschlinie als Windschutz gepflanzt, dahinter die größeren Bäume. 

Während des Pflanzens sehen wir plötzlich große militärische Transportflugzeuge am Himmel. In wenigen Kilometern Entfernung ist die Luftwaffenbasis Ramstein gelegen. Auf dem Feld wird uns bewusst, dass der Krieg in Europa sehr nah ist. Die Investition in eine lebenswerte Zukunft mit artenreichen Wäldern ist für uns auch mit der Hoffnung verbunden, dass in Zukunft Frieden herrschen wird. 

Die Betätigung im Pflanzprojekt trägt nicht zur Kompensation unserer Klimabilanz bei. Es ist für uns ein ehrenamtliches Engagement, welches die Biodiversität aber auch die Lebensqualität der Menschen und damit letztlich die ökonomische Stärke der pflanzenden Gemeinde stärkt. 





YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Mehr erfahren unter:
https://www.bdu.de/branche/csr-im-consulting/verbandswald/

Von K&P Redaktion

 – 

5. April 2022

 – 

Kreutz & Partner

 – 

0 Kommentare

Über den Autor: K&P Redaktion

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.